Blog

"ländliches Bauen" Teil 1

08.09.2017 | Die erste Veranstaltung der Reihe "ländliches Bauen" 2017 startet am 30. September im Dreiseithof in Sohra. Der liebevoll sanierte Hof präsentiert sich von seiner schönsten Seite und steht beispielhaft für die Erhaltung typisch ländlicher Baukultur in Mittelsachsen...

Wie man einen Drei-Seiten-Hof für private und geschäftliche Zwecke umbauen kann und damit vielseitige Nutzungsmöglichkeiten schafft – das zeigt der Dreiseithof in Sohra anschaulich. Der Hof wurde mit viel Liebe und Engagement denkmalgerecht saniert und bietet mit Gästewohnungen und Konferenzräumen viele Möglichkeiten. Erst vor kurzem erhielten die Gästewohnungen eine „Fünf-Sterne-Auszeichnung“.

Wer einen Blick in die exklusiven Räumlichkeiten des Hofes werfen möchte, kann dies am Samstag, den 30.09.2017 von 10:00 bis 14:00 Uhr zur Veranstaltung „ländliches Bauen“ 2017 tun. Hier können Bauherren wertvolle Tipps und Tricks rund um die Sanierung typisch ländlicher Immobilien sammeln und Kontakt zu Baufachleuten, der Nestbau-Zentrale und dem LEADER-Management Silbernes Erzgebirge herstellen. Vorbeischauen lohnt sich!

Folgendes Programm ist geplant:

  • 10:00: Eröffnung und Begrüßung

  • ab ca. 11:00: Führung durch den Dreiseithof durch den Eigentümer Prof. Dr. Scharff

  • ab ca. 12:00: Fach- und Praxisvorträge zu verschiedenen Themen

  • begleitend: Ausstellung regionaler Bauunternehmen und Dienstleister

Parkmöglichkeiten gibt es am Feuerwehrhaus direkt gegenüber. Der Eintritt ist frei!

Wer mehr über den Hof erfahren möchte und vielleicht seinen nächsten Urlaub auf dem Lande plant, findet unter www.dsh-sohra.de weitere Informationen.


Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben