Blog

LEADER in Mittelsachsen

15.12.2018 | Teil 9 unserer Blog-Serie über LEADER in Mittelsachsen. In diesem Beitrag stellen wir Ihnen die letzte LEADER-Region in Mittelsachsen vor: das Silberne Erzgebirge.

Die Region des „Silbernen Erzgebirges“ liegt im Süden des Freistaates Sachsen und umfasst 27 Städte und Gemeinden mit 281 Ortsteilen, die sich über weite Teile der Landkreise Mittelsachsen und Sächsische Schweiz-Osterzgebirge erstrecken. Mit einer Gemeinde (Seiffen) entfällt ein geringer Anteil der Gebietskulisse zudem auf den Erzgebirgskreis.

Folgende mittelsächsischen Städte und Gemeinden mit Ihren Ortsteilen gehören zum LEADER-Gebiet Silbernes Erzgebirge:

  • Große Kreisstadt Brand-Erbisdorf

  • Große Kreisstadt Freiberg

  • Stadt Frauenstein

  • Stadt Sayda

  • Gemeinde Bobritzsch-Hilbersdorf

  • Gemeinde Dorfchemnitz

  • Gemeinde Großhartmannsdorf

  • Gemeinde Lichtenberg/Erzgeb.

  • Gemeinde Mulda/Sa.

  • Gemeinde Neuhausen/Erzgeb.

  • Gemeinde Oberschöna

  • Gemeinde Rechenberg-Bienenmühle

  • Gemeinde Weißenborn/Erzgeb.

Die Region ist geprägt von ihrer montanen Vergangenheit. Die Bergparaden der Knappschaften sind weithin bekannt. Der Bergmannsgruß „Glück Auf“ ist hier so gebräuchlich wie „Guten Tag“. Die gesamte Erzgebirgsregion bewirbt sich derzeit um den Titel als UNESCO-Weltkulturerbe „Montanregion Erzgebirge“. Das hat auch für diese LEADER-Region große Bedeutung. Sowohl die Bergbauregionen Freiberg / Brand-Erbisdorf und Altenberg als auch die montanarchäologischen Stätten der hochmittelalterlichen Silberbergwerke Dippoldiswalde liegen im LEADER-Gebiet. Mit LEADER-Geldern unterstützt die Region die ehrenamtlich arbeitenden Vereine, die sich um dieses montane Erbe kümmern.

In der Region entsteht mit Unterstützung von LEADER der GEOPARK „Sachsens Mitte“. Im landschaftlich und geowissenschaftlich interessanten Gebiet des Tharandter Waldes und der umliegenden Täler entwickeln wir ein attraktives Urlaubs- und Naherholungsangebot. Dabei setzt die Region gleichermaßen auf Naturschutz, Umweltbildung, Tourismus und nachhaltige Entwicklung. Bis zum Ende der Förderperiode 2020 sollen die Voraussetzungen für eine Zertifizierung als nationaler GEOPARK geschaffen sein.

Mit den Skigebieten Altenberg und Holzhau ist das LEADER-Gebiet auch eine Wintersportregion. Mehrere Weltmeister/-innen trainierten in Oberbärenburg.  Mit Hilfe von LEADER-Mittel wird das Wintersportangebot nun um ein Mountainbike-Angebot für die schneefreie Zeit ergänzt. Hier entsteht bis 2020 die Mountainbike-Strecke „8000er Blockline“, die über zehn der vierzehn 8000 Dezimeter hohen Berge des Osterzgebirges führen wird.

In der Region „Silbernes Erzgebirge“ gibt es 2 Universitäten – die älteste montanwissenschaftliche Hochschule der Welt – heute die TU Bergakademie Freiberg und die älteste forstliche Ausbildungsstätte der Welt, heute die Fachrichtung Forstwissenschaften als Teil der Technischen Universität Dresden.

Hier lebt es sich gut – davon überzeugt sind 67 Familien, die bis Dezember 2018 mit LEADER-Mitteln ein altes Haus in einer der Gemeinden saniert und ihren Hauptwohnsitz in die Region verlegt haben. Viele von Ihnen haben das verknüpft mit der Gründung oder Erweiterung eines Gewerbes – auch dafür stellt die LEADER-Region Mittel zur Verfügung.

Kontakt und weitere Informationen finden Sie unter:

www.re-silbernes-erzgebirge.de und telefonisch via 03731 / 69 26 98

Für Rückfragen steht das Team des Regionalmanagements jederzeit zur Verfügung.

 

Mit dem Beitrag über das sechste und damit letzte LEADER-Management im Landkreis Mittelsachsen endet unsere erste Blog-Serie rund um das Thema LEADER. Für Fragen zu weiteren Fördermöglichkeiten stehen wir Ihnen natürlich gern zur Verfügung.


Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben