Informationen

Nestbau-Zentrale bündelt Informationen für Nestbauer

Mittelsachsen ist, wie andere ländlich geprägte Landkreise auch, von einem anhaltenden Bevölkerungsverlust betroffen. Seit 1990 verlor der Landkreis Mittelsachsen ca. 76.000 Einwohner und damit 19,3% seiner ursprünglichen Einwohnerzahl. Die mittelsächsischen Städte und Gemeinden, die LEADER-Regionen und nicht zuletzt der Landkreis Mittelsachsen arbeiten an Konzepten und Strategien, um die damit einhergehenden Folgen zu bewältigen. Ein im Jahr 2014 erarbeitetes Demografiekonzept untersuchte die Auswirkungen des demografischen Wandels und gab Handlungsempfehlungen. Die „Nestbau-Zentrale“ bezeichnet ein innovatives Pilotprojekt, das auf Basis des Demografiekonzeptes entstanden ist und versucht dem Bevölkerungsverlust entgegenzuwirken. Sie ist ein Projekt des Klosterbezirks Altzella in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Mittelsachsen.

Die „Nestbau-Zentrale“ -organisiert über ein Projektmanagement mit Sitz in Döbeln- bietet einen kostenlosen Service, um junge Menschen im Landkreis zu halten und Rückkehrwillige bei ihren ersten Schritten in der neuen, alten Heimat zu unterstützen.

Die mittelsächsische Nestbau-Zentrale hat sich zur Aufgabe gemacht, sämtliche Informationen, die Bleibebereite oder Rückkehrer benötigen, zu bündeln und diese aus einer Hand zur Verfügung zu stellen. Ob Fragen zu Kita-Plätzen, Arbeitsstellen oder Freizeitmöglichkeiten, in der Nestbau-Zentrale erhalten die Interessenten einen Überblick, eine Erst-Beratung und werden mit dem zuständigen Ansprechpartner verbunden.  

Sie wünschen weiterführende Informationen? 

Hier gehts weiter zur persönlichen Beratung.