Neues

Sächsischer Staatspreis Ländliches Bauen 2023 ausgelobt

26.01.2023 | Unterlagen von Bauten und Freianlagen im ländlichen Raum können bis Mitte März eingereicht werden

Staatsminister Thomas Schmidt hat ab heute (26. Januar 2023) den Sächsischen Staatspreis Ländliches Bauen 2023 gestartet. Private Bauherren, Kommunen sowie Architekten und Planer können ihre im ländlichen Raum in Sachsen realisierten Bauprojekte einreichen. Einsendeschluss ist der 16. März 2023. Im Mittelpunkt des Wettbewerbs stehen der Erhalt ländlicher Bausubstanz und die Ergänzung der gewachsenen Siedlungsstruktur mit Neubauten von hoher architektonischer Qualität. Gewürdigt werden deshalb gelungene Umnutzungs- und Sanierungsprojekte, aber auch die hervorragende Neugestaltung von Freianlagen sowie neue Gebäude, die gut zur regionalen Bauform und -weise passen.

 

Ausgelobt sind bis zu vier Staatspreise in den Kategorien Wohnen, Gewerbe, öffentliche Nutzung sowie multiple Nutzung. Die Preise sind mit jeweils 5.000 Euro dotiert. Außerdem können bis zu 24 weitere Projekte ausgezeichnet werden.

 

»Mit dem Staatspreis Ländliches Bauen wollen wir herausragende Lösungen von Bauaufgaben in unseren ländlichen Regionen auszeichnen und in den Blick der Öffentlichkeit rücken. Damit würdigen wir die Leistungen von Bauherren, Architekten und Handwerksbetrieben zur Baukultur im ländlichen Raum«, erklärte Staatsminister Thomas Schmidt anlässlich der Auslobung. »Unsere ländlichen Regionen sind reich an baukultureller Vielfalt. Wir sehen gerade auch außerhalb der Großstädte in Sachsen hochklassige Projekte, die sich innovativ und doch nahtlos in die vorhandene Bausubstanz und Siedlungsstruktur der Dörfer und Kleinstädte integrieren. Ob Architekt eines Ärztehauses oder stolzer Bauherr einer zum Wohnhaus umgebauten Scheune – bewerben Sie sich mit Ihrem Kleinod, Ihrer außergewöhnlichen Idee oder Ihrem öffentlichen Projekt! Wir freuen uns darauf«, so der Minister.

 

Der Staatspreis Ländliches Bauen wird alle zwei Jahre durch das Sächsische Staatsministerium für Regionalentwicklung ausgelobt. Unter dem Motto »Baukultur verbindet« richten wir den Blick auf die architektonischen und kreativen Leistungen der Sachsen im ländlichen Raum. Der Wettbewerb findet nach der ersten Auslobung Anfang der neunziger Jahre bereits zum 19. Mal statt. Er wird finanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

 

Die Bekanntmachung sowie weitere Informationen zum Wettbewerb sind im Internet unter www.baukultur.sachsen.de/Staatspreis-Laendliches-Bauen abrufbar.


Oops, an error occurred! Code: 202407250516069bc013f9Oops, an error occurred! Code: 2024072505160670689c26